Gero Lenhardt

„Mein Reinhardswald“ ist Buch des Monats September

Der Alpenverein Sektion Kassel (Kassels größter Sportverein) hat auf seiner informativen Webseite (LINK) jeden Monat einen Buchtipp für alle sportlich Interessierten. Ich freue mich sehr, dass mein kleiner Wanderführer vorgestellt wurde, gleich Buch des Monats September 2013 geworden ist und nach Meinung der Bücherwartin Frau Worbes „Eine Bereicherung für den Bücherschrank und den Rucksack eines jeden „Mein Reinhardswald“ ist Buch des Monats September weiterlesen

Wanderung um den Mühlenberg

Es muss nicht immer Sonne seinDer Reinhardswald ist für Wanderer das ganze Jahr geöffnet und es muss nicht immer Sonnenschein und 25° haben, um eine genuss- und reizvolle Wanderung unternehmen zu können. Mich jedenfalls zieht es bei jedem Wetter hinaus in ‚meinen Reinhardswald‘ und ich genieße es im Regen genauso wie bei Sonnenschein. Heute nahm Wanderung um den Mühlenberg weiterlesen

Flughafen Calden ruiniert Gemeinde

Seit im April der neue Flughafen Kassel-Calden seine Pforten öffnete, sind zahlreiche Meldungen über lächerliche Pannen und Missmanagement in der lokalen Presse zu lesen gewesen. Es wird also mal Zeit für ein erstes Resume. Es wurde viel versprochen im Vorfeld des brandneuen Vorzeigeregionalflughafens. Die große weite Welt sollte offenstehen, ganz ohne Billigimage und mit einer Flughafen Calden ruiniert Gemeinde weiterlesen

Salzsee im Reinhardswald

Der Düngemittelriese K+S plant seit geraumer Zeit die sogenannte Oberweserpipeline, um seine salzhaltigen Abwässer nach Norden zur Weser zu leiten. Neben den Problemen, die diese Art der Entsorgung für die Wasserqualität der Flüsse bedeutet, droht nun zusätzlich noch die Gefahr großer Umweltschäden durch die neue Pipeline, die in Kombination mit einem Salzswasserpeicherbecken gebaut werden soll. Salzsee im Reinhardswald weiterlesen

Windräder und politischer Starrsinn

Mitlerweile wurden über 15.000 Unterschriften gegen die geplanten Windradgiganten im Reinhardswald gesammelt und beim Regierungspräsidenten eingereicht. Diesen scheinen die Bedenken nicht wirklich zu interessieren, lässt er sich doch zu solchen Aussagen hinreissen, dass „kein Weg an einer […] Nutzung der Windenergie im Reinhardswald vorbeiführe“. Der RP vertritt die Auffassung, dass diese 200 Meter Giganten weder Windräder und politischer Starrsinn weiterlesen

Kolumne – Steuern? Auf dem Land nimmt man’s genau!

5,- oder 173.000.000.000,- € ? Geld ist für unseren Staat enorm wichtig, denn nur so kann er all die Ausgaben, die er tätigt, auch finanzieren. Um zum Beispiel die 173 Milliarden Euro zu bekommen, die der Staat für die Bad-Bank der HRE zur Abwicklung der dort ausgelagerten wertlosen Papiere benötigt, wird wirklich jeder Euro gebraucht. und es Kolumne – Steuern? Auf dem Land nimmt man’s genau! weiterlesen

Wanderung Lempetal + Wildbahn

Heute ging es bei herrlichem Spätsommer mal wieder raus in den Reinhardswald. Von Hombressen aus ging es los, das Lempetal hinauf zum Mühlstädter Teich, wo wir eine Pause eingelegt haben um die Ruhe und die Natur zu genießen. Mühlstädter Teich Im weiteren Verlauf führte uns der Weg an der alten Revierförsterei und dem Strufuskreuz  vorbei Wanderung Lempetal + Wildbahn weiterlesen

Brombeeren Erntezeit

Es ist wieder so weit, die Zeit der schmackhaften Brombeeren ist gekommen und der Reinhardswald ist ein wahres Eldorado für fleißige Beerensammler. Hauptsächlich finden wir diese stachelige Kletterpflanze an Waldrändern oder auf lichten Waldstellen, da sie halbschattige bis leicht sonnige Standorte bevorzugt. Dieses dicht werdende verholzende Gestrüpp kann Wuchshöhen von bis zu drei Metern erreichen. Brombeeren Erntezeit weiterlesen